One
Kontakt

 
Bonner Altamerika-Sammlung

Oxfordstr. 15

53111 Bonn

Tel.: +49 (0)228 73 5737

sammlung(at)uni-bonn.de

 

Das Sammlungsbüro ist von Dienstag bis Donnerstag (10 bis 16 Uhr) besetzt.

 

 
Two
Sie sind hier: Startseite Aktivitäten

Aktivitäten

10.-13. Oktober Symposium: Men-Thing-Entanglements: Participation and Transformation

Symposium des Verbund-Forschungsprojektes „Mensch-Ding-Verflechtungen indigener Gesellschaften“ (BMBF).

Hier können Sie das Programm des Symposiums downloaden.

 

9. Oktober 2017 Ausstellungseröffnung Art de Cuisine und lateinamerikanisches Buffet


Art de CuisineZum Semesterbeginn am Montag, den 9. Oktober, wird um 19 Uhr die Ausstellung Art de Cuisine - Esskultur in Lateinamerika eröffnet, die von Studierenden im Rahmen ihres Praktikums in der BASA im Sommersemester 2017 erarbeitet wurde. Die Ausstellung stellt vielfältige Beispiele rund um das Thema Essen (und Trinken) in Lateinamerika aus Gegenwart und Vergangenheit. Dabei geht es es unter anderem um die Beschaffung von Nahrungsmitteln, etwa durch Jagd oder Fischfang, die Bedeutung des Mais in vorspanischen Gesellschaften oder die Entstehung der Schokolade. Viele in Lateinamerika kultivierte Nahrungs- und Genussmittel werden heute weltweit vermarktet, sodass wir sie hier auch konsumieren können. Daher ist ein Themenbereich der Ausstellung dem fairen Handel gewidmet.

Im Anschluss an die Ausstellung wird das lateinamerikanische (oder internationale) Buffet eröffnet, zu dem die Fachschaft Altamerikanistik und Ethnologie herzlich einlädt. Wie in den vergangen Jahren werden alle Gäste darum gebeten, eine Kleinigkeit zu Essen für alle mitzubringen, damit die Tische reichhaltig gedeckt sind.
Der gemütliche Abend wird mit Wein abgerundet und auch an Musik soll es nicht fehlen. Mitgebrachte Instrumente werden gern gesehen und gehört!

 

20. April 2017              Ausstellungseröffnung "Papiere und Gefäße"

                                     Neue Arbeiten von Gonzalo Sainz-Trápaga.


Am 20. April 2017 um 19:00 wird in der Bonner Altamerika-Sammlung die neue Ausstellung eröffnet.

 

25.05. - 07.10.2016        Zwischen Weihrauchgefäßen und Miniaturen

 

Am 24. Mai 2016 um 18:00 werden in der Bonner Altamerika-Sammlung zwei neue Ausstellungen eröffnet.

Die Ausstellung „smaller than life: die welt en miniature“ zeigt unterschiedliche Sammlungsobjekte die durch ihre geringe Größe auffallen. Von Modellen für den universitären Lehrbetrieb über Spielzeuge für Kinder bis zu Miniaturen mit gegenwärtig unklarer Bedeutung lädt die Ausstellung ein, näher heranzutreten und sich in der Betrachtung kleiner Details zu verlieren. Im Vordergrund stehen dabei Miniaturen der Apalai-Wayana und Tiriyó, die derzeit im Projekt „Mensch-Ding-Verpflechtungen indigener Gesellschaften“ an der Bonner Altamerika-Sammlung untersucht werden.

Die Ausstellung „Weihrauchgefäße und Urnen der Hochland-Maya von Guatemala“

präsentiert die Ergebnisse einer Bachelorarbeit. Das Verbrennen von Mais oder Copal, einem Baumharz, spielte eine wichtige Rolle in den Zeremonien der Maya, wie z.B. bei Urnen-Bestattungen. Im Rahmen von zwei Schenkungen gelangten in den letzten Jahren insgesamt 35 Weihrauchgefäße und Urnen in die Bonner Altamerika-Sammlung. Sie wurden nun von Laura Heise systematisch erforscht. Die Ausstellung präsentiert die Ergebnisse ihrer Arbeit und die dazugehörigen Objekte.

Gemeinsam mit den Ausstellungen „Spinnst Du? Fäden spinnen – Texte weben – Textilien kommunizieren“ und der Poster-Ausstellung „Vielfältiger Protest / Sichtbare Teilhabe“

sind nun vier Ausstellungen gleichzeitig in der Bonner Altamerika-Sammlung zu sehen.

 

 

18.04.2016          Semestereröffnung und Eröffnung zweier Ausstellungen

 

Im Rahmen der Eröffnung des Sommersemesters präsentierten sich den Besuchern gleich zwei neue Ausstellungen. Die Poster-Ausstellung "Vielfältiger Protest / Sichtbare Teilhabe" beschäftigt sich mit Widerstandsbewegungen auf der ganzen Welt und wurde von Master-Studierenden konzipiert.

Spinnstdu

Fotos: Katrin Metzger

Über die zweite Ausstellung mit dem Titel "Spinnst du?" berichtete Uni-Bonn-TV. Auch diese Ausstellung wurde von Studierenden entwickelt und eröffnet Perspektiven auf Texte und Textilien.

Preview Image

 

 

 

12.11.2015            Ausstellungseröffnung  "Gläsernes Bildgedächtnis Lateinamerikas"

 

Mit einer Einführung von Herrn Dr. Gregor Wolff aus Berlin wurde die Sonderausstellung "Gläsernes Bildgedächtnis Lateinamerikas" am Donnerstag den 12. November feierlich eröffnet. Die Expedition in die digitalen Sammlungen des Ibero-Amerikanischen Instituts (Berlin) wird bis zum 24. April 2016 in der Bonner Altamerika-Sammlung (BASA) zu sehen sein.

Eröffnung Bildgedächtnis

 Fotos: Katrin Metzger

 

01.11.2015            Azteken - einst und heute: Finissage

 

Am Sonntag, 1. November 2015, Allerheiligen, stand der in Mexiko gefeierte Tag der Toten (día de los muertos) im Mittelpunkt der Ausstellung "Azteken - Einst und Heute". Die Besucher konnten aztekischen Kakao genießen und der Darbietung der Musikgruppe Cuicatl (nach dem aztekischen Begriff für "Gesang") lauschen.

Finissage Aztekenausstellung

 Fotos: Lena Muders

 

14.09.2015          Studierende kuratieren eine Ausstellung

 

Im Rahmen eines Museumspraktikums haben Studierende der Abteilung für Altamerikanistik Objekte aus der Bonner Altamerika-Sammlung ausgewählt, um mit ihnen die Lebenswelten der Azteken - einst und heute - zu illustrieren. Die Ausstellung wird noch bis zum 01.11.2015 zu sehen sein.

 

 Preview Image

 

Mai 2015             BMBF-Projekt "Mensch-Ding-Verflechtungen indigener Gesellschaften"

 

Das Forschungsprojekt "Mensch-Ding-Verflechtungen indigener Gesellschaften" wird durch das Bundesminsterium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. In diesem Verbundprojekt sollen, zusammen mit dem Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft der Goethe-Universität Frankfurt a.M. und mit dem Linden-Museum Stuttgart, ab Mai 2015 Prozesse des objektbasierten Wissenstransfers und des kulturellen Wandels in der Verflechtung von indigenen und westlich-europäischen Gesellschaften untersucht werden.

 

Preview Image


20.10.2014          Kulturgruppe OXIS ausgezeichnet

 

Der Kulturgruppe OXIS wird in diesem Jahr der Initiativpreis der Universitätsgesellschaft Bonn verliehen. Am 20. Oktober fand zur Eröffnung des Akademischen Jahres in der Aula die Preisverleihung statt und OXIS freut sich über das Preisgeld, das gut für zukünftige Projekte angelegt werden soll.

Mehr Informationen unter www.oxis.blogsport.de

 

Preview Image

22.08.2014          Kerus der BASA auf uni-bonn.tv

 

Im Video „Kero – Ritualgefäß und Trinkbecher“ stellen Dr. Jose Luis Martinez und Prof. Dr. Karoline Noack die bedeutende Kerusammlung der Bonner Altamerika-Sammlung vor.

 

Preview Image

 

16.07.2014

Wiedereroeffnung

Rede zur Wiedereröffnung von Prof. Dr. Karoline Noack.

Wir danken dem Landschaftsverband Rheinland, der Deutschen Altamerika-Stiftung und der Philosophischen Fakultät der Universität Bonn für ihre Unterstützung.

 

27.-28.06.2014  Quo Vadis? Tagung

 

Quo Flyer 1

Quo Flyer 2


18.06.2014          Ausstellungseröffnung „Copa Para Quem?“

 

OXIS Ausstellung 1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


21.05.2014          Buchvorstellung „Fußball – Macht – Politik“

 

In den Räumen der BASA wurde das von Jonas Bens, Susanne Kleinfeld und Karoline Noack herausgegebene Buch zu interdisziplinären Perspektiven auf Fußball und Gesellschaft vorgestellt.

 

Preview Image

 

05.05.2014          Ausstellungseröffnung

                            „Persönliches – Fremde Objekte und Bonner Leidenschaften“

 

Zum Semesterstart wurde die BASA nach langen Umbauarbeiten wieder in Betrieb genommen. Zu diesem Anlass präsentieren die Mitarbeiter der Abteilung ihre Lieblingsobjekte aus der Sammlung in einer Ausstellung.

 

Preview Image 

 

30.01.2014          Neues Raumkonzept für die Bonner Altamerika-Sammlung

 

Professorin Dr. Karoline Noack stellt am Beginn der Umbaumaßnahmen das neue BASA Raumkonzept vor.

 

Preview Image

 

Artikelaktionen