Sie sind hier: Startseite

Bonner Altamerika-Sammlung (BASA)

Die Bonner Altamerika-Sammlung ist die archäologisch-ethnografische Lehr- und Studiensammlung der Abteilung für Altamerikanistik der Universität Bonn.

Die Bonner Altamerika-Sammlung umfasst ca. 10.000 Objekte und spiegelt damit die materielle Kultur vergangener und gegenwärtiger indigener Gruppen Amerikas wider. Seit ihrer Gründung im Jahre 1948 unterstützt sie die Lehre der Altamerikanistik an der Universität Bonn. Nach mehreren Umzügen und Zuwächsen durch Forschungsprojekte und diverse Schenkungen ist sie heute in der Oxfordstraße für die Öffentlichkeit zugänglich.

 

Aktuelles

Heidelberger Stellungnahme zur Dekolonisierung, Proveninenzforschung und Restitution

Anlässlich der Jahreskonferenz 2019 der Direktor/innen der Ethnologischen Museen im deutschsprachigen Raum in Heidelberg wurde im Mai 2019 die folgende Stellungnahme verabschiedet:

Dekolonisierung erfordert Dialog, Expertise und Unterstützung – Heidelberger Stellungnahme
(Heidelberg Statement in English).

Ausstellung: maraké – Konfirmation | Wege in die Welt der Erwachsenen

marake-Flyer

Die Ausstellung stellt den Abschluss des Projektes „Mensch-Ding-Verflechtungen indigener Gesellschaften“ dar, das von 2015 bis 2018 an der Abteilung für Altamerikanistik in Zusammenarbeit mit dem Linden-Museum Stuttgart und dem Institut für Medienwissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt durchgeführt wurde. Die Ausstellung gibt Einblick in die Ergebnisse des Projektes und wurde mit Vertretern der Wayana aus Französisch Guayana sowie mit einer Schüler- und einer Studierendengruppe vorbereitet.

BOM! BASA-Objekt des Monats

Im Oktober 2018, dem Jubiläumsmonat der nun 200 Jahre alten Uni Bonn und im Jubiläumsjahr der 70 Jahre alten Abteilung für Altamerikanistik (gegründet als Seminar für Völkerkunde), starten wir mit der Reihe BOM!.

Ab sofort werden wir jeden Monat ein Objekt aus unserem Sammlungsbestand in der BASA und auf unserer Facebook-Seite präsentieren, mit dem aktuell gearbeitet wird. Seien Sie gespannt!

 

Förderung des LVR für BASA

Die BASA erhält eine Förderung des Landschaftsverband Rheinland (LVR) für die Ausstellung „maraké – Konfirmation: Wege in die Welt der Erwachsenen“, das Abschlussprojekt des BMBF-geförderten Forschungsprojektes Mensch-Ding-Verflechtungen in indigenen Gesellschaften. Hier die Pressemitteilung des LVR zum Download.

 

Öffnungszeiten

Montag 10 - 18 Uhr *
Dienstag 10 - 18 Uhr *
Mittwoch 10 - 16 Uhr
Donnerstag 10 - 16 Uhr

Freitag bis Sonntag geschlossen
 
* Entsprechend der Öffnungszeiten der Bibliothek der Abteilung für Altamerikanistik.
 

Besuch des Sammlungsdepots

Nur nach vorheriger Anmeldung, mindestens eine Woche im Voraus.

 

  Startseite-Ausstellungsraum.gif

 

Artikelaktionen